Veröffentlicht in Weisheit zum Wochenende

Aphorismus Nr. 1

 

Wir sind das, was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.

Aristoteles

 

Geboren wurde Aristoteles 384 v.Chr. in Stageira. Da er Metöke war, galt er als Ausländer und besaß keinerlei politische Rechte.

Mit 17 Jahren durfte er Schüler von Platon werden – und blieb dies auch 21 Jahre lang bis zu dessen Tod.

Danach begab er sich 12 Jahre auf Wanderschaft. In dieser Zeit heiratete er und bekam einen Sohn und eine Tochter. In seinen Wanderjahren wurde er außerdem der Lehrer von Alexander dem Großen .

335 v.Chr. kehrte er nach Athen zurück und lehrte für 12 Jahre am Lykeion. Nach erneuten politischen Spannungen verließ er 323 v.Chr. Athen und ging nach Chalkis wo er 322 v.Chr. starb.

In seinen Werken beschäftigte sich Aristoteles mit einer Unzahl von Themen: 

Logik, Metaphysik, Staatslehre, Naturlehre, Ethik,….

 

Dieser universell interessierte Geist der seine Erkenntnisse weitergibt dient als gutes Leitbild für beständige Entwicklung !

 

♥♥♥Miss Kumarin♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.