Veröffentlicht in Privatsache

Hilfe – ich bin planlos!

Ich lese gerne die privaten Hintergrundgeschichten auf anderen Blogs. Da bekommt man eine Vorstellung vom Menschen der hinter dem Bildschirm sitzt und Tips,Tricks und Empfehlungen gibt. Es ist nicht selbstverständlich das Internet in das eigene Gehirn zu lassen. Vor allem macht man sich damit sehr angreifbar – und ich wollte eigentlich nicht zuviel mit der Welt teilen. Schon gar nicht wenn ich mich damit selbst demontieren könnte. Schließlich schreibe ich hier unter anderem darüber wie man sein Leben verbessern und effezienter gestalten kann. Sei also bitte gnädig mit mir!

Wenn du schon ein paar meiner Artikel gelesen hast, hast du sicher mitbekommen wie sehr ich von Listen, Planern und festgelegten Abläufen überzeugt bin. Über Jahre hinweg habe ich verschiedene Systeme ausgetestet und Unmengen Bücher über Persönlichkeitsentwicklung, Selbstmanagement, etc gelesen. Ich habe für mich den Königsweg gefunden und habe daher beschlossen anderen Menschen die auf der Suche sind meine Erkenntnisse zugänglich zu machen. Verschiedenen Blickwinkel sind oft hilfreich.

Und dann ist vor drei Wochen etwas passiert. Ich habe keine Ahnung was der Auslöser war aber es hat mir den Boden unter den Füßen weggezogen. Meine Planer haben nicht mehr funktioniert!!! Keines meiner drei Systeme….. Am schlimmsten war aber, dass mich auch die To-Do-Liste im Stich gelassen hat. Ich habe mich gezwungen weiter in den Kalender einzutragen und auch meine Listen zu führen, aber es hat mir die letzte verbleibende Energie geraubt. Im Endeffekt habe ich nicht einen einzigen Punkt erledigt… Wie bei einer Kaskade hat plötzlich kein Bereich mehr richtig funktioniert. Wenn es mal keinen Sinn mehr macht am freien Tag aus dem Bett aufzustehen muss sich was ändern. Also mache ich gerade Pause von allem. Ich konnte mich nicht mal dazu aufraffen etwas für den Blog zu tun. Dank Redaktionsplan kamen die Artikel trotzdem regelmäßig und ich gebe mir Mühe auch weiterhin diese Regelmäßigkeit beizubehalten.

Ich fühle mich unvollständig, unproduktiv und unmotiviert. Das erste Mal seit langer Zeit bin ich planlos – wie kriegt man da sein Leben auf die Reihe?! Wie organisiere ich mich? Und wie treibe ich meine Projekte voran wenn ich nicht den „großen Überblick“ habe? Ich hab vorhin meine eigenen Artikel überflogen und denke dabei nur „NÖ!“ Für diese Woche habe ich in meinem Bullet Journal zwar die neue Woche vorbereitet um die wichtigsten Termine festzuhalten (nur das Nötigste), aber die To-Do-Liste hab ich weggelassen. Ich habe nun beschlossen eine Planer-Pause zu machen. Ganz bewusst! Keine Schuldgefühle mehr (das wird schwer ;D). Offensichtlich ist es an der Zeit für einen Neubeginn und ich werde natürlich meine neuen Erfahrungen wieder mit dir teilen.

Puh, es ist gar nicht so leicht einzugestehen wie unzulänglich man selber manchmal ist. Besonders weil ich ja eigentlich eine gewisse Professionalität an den Tag legen wollte – naja, Mensch sein reicht hoffentlich auch um dich mit hilfreichen Tips zu versorgen!

Vielleicht hast du auch schon mal so eine Phase gehabt in der dir das Leben quasi entglitten ist. Wenn du schon mal so ein Tief überwunden hast, lass uns daran teilhaben und von deinen Strategien lernen! Ich würde mich sehr über Tips und winkende Zaunpfähle freuen! Gerne auch als Mail – wenn es zu persönlich wird.

 

♥♥♥Miss Kumarin♥♥♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.